Sie befinden sich:  » Stoma Kongress » Referenten 

Referenten

Barbara Ritzinger

 

Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde am Klinikum der LMU München/ Großhadern, Stomatherapie

Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
undefinedT03 - Case Studies - Fallvorstellungen

Verschiedene Referentinnen stellen interessante Fälle aus der Praxis vor.

undefinedT12 Case Studies - Fallvorstellungen

Werner Droste

Vorstandvorsitzender Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e.V. (FgSKW)
Krankenpfleger, Pflegeexperte Stoma, Kontinenz und Wunde.

Vortrag beim Stoma Kongress 2016:
undefinedT20 – 40 Jahre Stomatherapie in Deutschland

  • Die Schwerpunkte der über 35 jährigen Arbeit im Gesundheitswesen sind insbesondere die interdisziplinäre und sektorenübergreifende Arbeit im Krankenhaus- und Homecare -Markt
  • Leitende Tätigkeiten im Außendienst von bundesweit tätigen Homecare Unternehmen
  • Seit 2010 selbstständige Tätigkeit als Berater im Gesundheitswesen mit den Schwerpunkten: Fachpflege Stoma und Kontinenzförderung sowie Bildung und Koordination von Netzwerkstrukturen in der sektorenübergreifenden Patientenbegleitung
  • Zahlreiche Fachvorträge und -artikel, Mitautor von Fachliteratur, Dozent an Weiterbildungsstätten

Literatur:

  • Gruber, G., & Droste, W. (2010). Sektorenübergreifender Leitfaden Stomatherapie für Krankenhäuser, die ambulante Homecare-Versorgung und Rehabilitationskliniken (2. überarb). Hannover: Schluetersche Verlagsanstalt.
  • Droste, W.; Sachsenmaier, B.; Tork, A.; (2014).Richtig Positioniert; Das präoperative Gespräch und die präoperative Markierung einer Stomaanlage zur Sicherung einer hohen Lebensqualität für Menschen mit Stoma, Verlag Spectra & Design;
  • Droste, W., Krah, S., Wessel, B., & Sachsenmaier, B. (2016). Die Bildanleitung als Methode der Edukation in der Stomatherapie. Spectra-Design & Verlag; Göppingen.
  • Zeitschriften-Beitrag: Leistungserbringer müssen Farbe bekennen
    Medizin-Technischer Dialog, 4/2012
  • Zeitschriften-Beitrag: Trotz Stoma bestens versorgt
    Heilberufe, 2012; 64 (11)
  • Zeitschriften- Beitrag: Peristomal skin lesions
  • Journal of Wound Technology, 2012, Issue 18
  • Zeitschriften-Beitrag: Stomaanlagen präoperativ markieren
    Die Schwester/ Der Pfleger, 09 / 2012
  • Zeitschriften-Beitrag: Die präoperative Stomamarkierung – Eine moderne Standardprozedur in deutschen Kliniken?
    MagSi 58, 04/2012
  • Zeitschriften-Beitrag: Methoden zur standardisierten Bewertung von parastomalen Hautkomplikationen MagSi 54, 12/2010

Artikel:

  • Droste, W., Braunwarth, H., & Weidenauer, S. (2012). Stomaanlagen präoperativ markieren. Die
  • Schwester/Der Pfleger, 9, 2012.
  • Droste, W. (2012). Trotz Stoma bestens versorgt. Heilberufe, 64(11), 2–4.
  • Droste, W. (2012). Peristomal Skin Lesions. Journal of Wound Technology, 2013.
  • Droste, W. (2013). Leben mit einem Stoma. Angehörige Pflegen, 2013.
  • Droste, W. (2014). Das Stoma passend versorgen. Heilberufe, 9(66), 15-18.
  • Runkel, N.; Droste, W., Reith, B., Jehle, E. C., Benz, S., Birk, M., Staib, G., ... & Jooß, M. (2015). LSDScore.
  • Der Chirurg, 1-7.

Olaf Hagedorn

ET (WCET), Pflegeexperte Stoma, Inkontinenz, Wunde, Raphaelsklinik Münster

Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
undefinedT14 – Das Kurzdarmsyndrom in Form des sog. High-Output-Stoma

Berufsbildung und ggf. akademische Abschlüsse (Abschlussjahr):

  • Staatsexamen Krankenpflege 1990
  • Weiterbildung Leitung einer pfl. Einrichtung 1995
  • Weiterbildung Enterostoma-/Wund-Kontinenztherapeut (WCET) 1999

Berufserfahrung: 26 Jahre Raphaelsklinik Münster (2016)

  • Stationsleitung
  • Pflegedienstleitung Ambulante Pflege
  • Pflegedienstleitung
  • Stellvertretender Pflegedirektor
  • Enterostoma-/Wund-Kontinenztherapeut

 

 

Priv. Doz. Dr. med. Achim Hellinger

Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Endokrine und Onkologische Chirurgie
am Klinikum Fulda

Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
undefinedT13 – Stomarückverlagerung

  • Chirurgische Weiterbildung in Mülheim a. d. Ruhr und Essen (1988 – 1998)
  • Oberarzt an der Philipps Universität Marburg (1998 – 2003)
  • Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Endokrine und Onkologische Chirurgie am Klinikum Fulda seit 2003
  • Leiter des Darmkrebszentrum Klinikum Fulda der Deutschen Krebsgesellschaft
  • Studiendekan Campus Fulda der Philipps Universität Marburg seit 2015
  • Fachexperte der Deutschen Krebsgesellschaft

Gabriele Hofmann

Enterostomatherapeutin Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde an der Chirurgischen Universitätsklinik in Erlangen

Vorträge beim Stoma Kongress 2018:
undefinedT03 – Case Studies - Fallvorstellungen
undefinedT12 – Case Studies - Fallvorstellungen

    • Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde an der Chirurgischen Universitätsklinik in Erlangen
    • Dozentin an der Deutschen Angestellten Akademie in Kassel 
    • über 40 Jahre Berufserfahrung in der Stomapflege

      Dr. med. Julia Johannsen

      Oberärztin mbF Kantonsspital Münsterlingen, Klinik für Urologie

      Vorträge beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT17/T21 – Die Zystektomie: Was bedeutet welche Harnableitung für den Patienten

      Studium:

      2001 – 2007: Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen
      Juni 2007: Approbation

      Promotion:

      Evaluation der kombinierten Emissions- und Transmissions- Tomographie im Rahmen der Granulozytenszintigraphie bei sekundär chronischen Osteomyelitiden

      Beruflicher Werdegang:

      • Oktober 2007 - Februar 2011: Assistenzärztin im Ortenauklinikum Offenburg, Abteilung für Urologie und Kinderurologie
        Mitglied der Kongressorganisation, DGU 2008, Stuttgart
      • März 2011 -  Februar 2012: Assistenzärztin im Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Abteilung für Urologie
      • März 2012 - Juli 2012: Assistenzärztin im Hegau Bodensee Klinikum Singen, Abteilung für Urologie
      • August 2012 - Februar 2013: Assistenzärztin Kantonsspital Münsterlingen, Klinik für Urologie
      • Seit März 2013: Oberärztin Kantonsspital Münsterlingen, Klinik für Urologie
      • Juni 2017: Facharztprüfung Urologie
      • Ab Januar 2018: Oberärztin mbF Kantonsspital Münsterlingen, Klinik für Urologie

      Maike König

      Urotherapeutin, Sexualberaterin ISP, Sexualpädagogin für Menschen mit Behinderung ISP, Expertin für neurogene Darmfunktionsstörungen

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT02/T04 – Sexualität nach Stomaanlage

      • wohnhaft in Weimar
      • geschieden, 1 Kind (1989 geboren)
      • Schulbildung:  Abitur (1983)
      • Berufsausbildung: Krankenschwester

      Berufspraxis

      • Fachschullehrer / Praxis Krankenpflege (Medizinischen Fachschule Weimar)
      • Mitarbeiterin für Seminarorganisation,  Sexualpädagogik und Beratung bei der AIDS-Hilfe Weimar
      • Krankenschwester im Querschnittgelähmten-Zentrum der Zentralklinik Bad Berka
      • Sozialarbeiterin beim Projekt  Thüringer AIDS-Prävention der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung AGETHUR Weimar
      • Krankenschwester bei der Suchthilfe in Thüringen e. V. – Neustart gGmbH 
      • Study Nurse bei SocraTec R&D
      • seit 06/2011 freiberufliche Urotherapeutin und Sexualberaterin für Menschen mit Behinderung

      Qualifikationen:

      • 09/91 - 02/92 Lehrgang zur Ausbildung von Suchtberatern
      • 10/05 - 12/05  Fortbildung „Pflegerisches Entlassungsmanagement“  Universitätsklinikum Jena   
      • 01/07 - 05/07 Qualifikation „Wundexpertin ICW e. V.“
      • 02/09 - 12/09 Weiterbildung zur „Urotherapeutin“ am Klinikum Links der Weser in Bremen
      • 09/11 - 11/12 Ausbildung „Sexualberater ISBB“ in Zürich
      • 04/13 - 04/14 Ausbildung „Sexualpädagogin für Menschen mit Behinderung“ am Institut für Sexualpädagogik Dortmund
      • 06/14 - 10/14 Fortbildung „Experte für neurogene Darmfunktionsstörungen“ bei der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach
      • 04/16 - 09/17 Ausbildung  „Sexualberater“ am Institut für Sexualpädagogik Dortmund
      • seit 05/16 Gasthörerschaft beim berufsbegleitenden Masterstudiengang „Sexologie“  an der Hochschule Merseburg

      Kontakt:

      Maike König
      Kuhlmannstr. 9, 99423 Weimar
      Tel.: 0176 / 32626161
      E-Mail.: undefinedinfo(at)maike-koenig-urotherapie.de

      Angelika Kohlrepp

      Stoma- und Kontinenzexpertin am Universitätsklinikum Freiburg

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT18 – Fistelversorgung

      Profil:

      Meine Ausbildung beendete ich 1985 als Gesundheits- und Krankenschwester. Danach folgten weitere Zusatzausbildungen wie Intensivfachkraft, Stationsleitungskurs und eine Ausbildung zur Stoma-, Kontinenz- und Wundtherapeutin.

      Meine Scherpunkte sind am Universitätsklinikum Freiburg Stoma, Kontinenz und Fistelversorgung.

      Beteiligt habe ich mich als Autorin in dem Buch Fistelversorgung von Marianne Peters - Gawlik.

      Tamara Lammers

      Betreiberin der Webseite „Stoma na und“, Gastreferentin und Buchautorin

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedLeben mit Stoma

      • Mit 15 Jahren Erkrankung an Morbus Crohn
      • Im Alter von 27 Jahren Anlage eines doppelläufigen Ileo-Stomas
      • Mehrere Rückverlegungen waren aufgrund von Fistelbildungen nicht erfolgreich, so dass mittlerweile ein permanentes Stoma angelegt worden ist
      • 2005 Gründung der Homepage und des Shops „Stoma na und“
        • Informations- und Austauschforum für Stomabetroffene
        • Veröffentlichung der eigenen Erfahrungen als Stomaträgerin
      • Gastreferentin in Kliniken, Altersheimen, Schulen, Krankenpflegeschulen und Selbsthilfegruppen zu Themen rund um den Bereich Stoma
      • 2009 Veröffentlichung des Buchs „Notausgang Stoma - Morbus Crohn bis Sigma-Resektion“

      Astrid Landmesser

      Physiotherapeutin und Dozentin

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT8 – Schließmuskeltraining und Bruchprophylaxe

      • Verheiratet,  2 Kinder
      • Privatpraxis für  Physiotherapie und Seminarhaus
      • Physiohof-Landmesser 41812 Erkelenz, In Genhof 13
      • Tel.: 02431 3719
      • Mail: undefinedinfo(at)physiohof-landmesser.de
      • Internet: www.physiohof-landmesser.de
      • Physiotherapeutin, Physio Pelvica, Kontinenztrainerin, Heilpraktikerin/Physiotherapie
      • Basis Kompetenz Sexualtherapie bei Ulrike Brandenburg
      • Bobath - Kindertherapeutin
      • Referentin für Refresher vaginale und anorektale Untersuchung
      • Referentin für Kinder mit Dysfunktionen im Anorektal- und Urogenitaltrakt
      • Mitglied im Zentralverband für Krankengymnasten e.V. Physio Deutschland
      • Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Urologie
      • Mitglied der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e.V.
      • Mitglied der Konsensusgruppe Urotherapie  Bremen
      • Mitglied der Bobath – Vereinigung
      • Mitglied der SOMA
      • Mitglied im Arbeitskreis Sport und Schwangerschaft der Deutschen Sporthochschule Köln.

      Marion Laubrich

      Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde im Klinikum Dresden-Friedrichstadt

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT03 – Case Studies - Fallvorstellungen

      • •    Ausbildung zur Krankenschwester von 1994 - 1997 im Städtischen Klinikum Chemnitz
      • 1997 Wechsel zum Städtischen Klinikum Dresden - Standort Friedrichstadt in die Allgemein chirurgischen Station
      • 2007-2009 berufsbegleitende Weiterbildung in Dornstadt mit Abschluß zur Pflegexpertin Stoma / Wunde / Kontinenz
      • seit 2010 Benennung im Darmkrebszentrum + 2016 im Onkozentrum als Pflegeexpertin Stoma / Wunde / Kontinenz
      • seit August 2017 - eigener Aufbau der Stomatherapie + Sprechstunde im Klinikum
      • seit 2010 Unterricht in der Klinikeigenen Ausbildungsstätte zur Gesundheits-und Krankenpflege + Weiterbildungen für das Klinikpersonal in der Thematik der Stomatherapie
      • seit 2011 Referentin bei Hollister
      • 20 Jahre Berufserfahrung in der Pflege und Betreuung bei Stoma Patienten

      Miriam Lefevre

      Examinierte Gesundheits-und Krankenpflegerin, Urotherapeutin, Beckenbodenkursleiterin nach BeBo®, Clinical Advisor Hollister Incorporated

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT01/T22 – Prä-und postoperative Kontinenzförderung nach tiefer anteriorer Rektumresektion

      Ich bin:

      • Examinierte Gesundheits-und Krankenpflegerin (1995)
      • Urotherapeutin (2009; Klinikum l.d.Weser, Bremen)
      • Beckenbodenkursleiterin nach BeBo® für Männer und Frauen (2014)
      • seit vielen Jahren Mitglied der Deutschen Kontinenz Gesellschaft als auch der EAUN (European Association of Urological Nurses).
      • Ich verfüge über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Urologie mit etablierter Kontinenzberatungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft.
      • Viele Jahre pflegerische Leitung einer urologischen Funktionsdiagnostik und die Führung einer eigenen urotherapeutischen Sprechstunde runden meine Fachexpertise im akutklinischen Bereich ab.

      Ingrid Longin

      Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde an der Universitätsklinik Tübingen

      Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
      undefinedT03 – Case Studies - Fallvorstellungen

      • Referentin für Vorträge und Seminare im Bereich Stomapflege
      • Über 27 Jahre Berufserfahrung in der Pflege
      • Im Hollister Referentenpool seit 2013

        Univ.-Prof. Dr. med. Oliver Muensterer

        Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie
        Universitätsmedizin Mainz, Johannes Gutenberg Universität Mainz

        Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
        undefinedT05 – Kinderversorgung

        Funktionen

        Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie

        Qualifikationen

        • Facharzt für Kinderchirurgie,
        • Facharzt für Pädiatrie (USA),
        • Zusatzbezeichnung Sportmedizin,
        • Fellow der American Academy of Pediatrics (FAAP),
        • Fellow des European Board of Paediatric Surgery (FEBPS),
        • Fellow des American College of Surgeons (FACS)
        • ATLS-Instructor

        Schwerpunkte

        Chirurgie des oberen Gastrointestinaltraktes, Lungenfehlbildungen, Morbus Hirschsprung, entzündliche Darmerkrankungen (M. Crohn, Colitis ulcerosa), Thoraxwanddeformitäten

        Jeannette Obereisenbuchner

        Diätassistenz, med. Ernährungsberaterin, Diabetesberaterin DDG, Kliniken Beelitz

        Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
        undefinedT16 – Genussvoll Essen mit Stoma

        • Seit 1986 als Diätassistentin in den Kliniken am Standort Beelitz-Heilstätten tätig
        • bis 1998 in der Fachklinik für Lungenkrankheiten und Tbc,
        • seit 1998 für die Kliniken Beelitz GmbH

        Erfolgreiche Abschlüsse-Weiterbildungen:

        • 2001 med. Ernährungsberaterin
        • 2008 Diabetesberaterin DDG
        • Zusatzqualifikationen für die enterale-parenterale-gastroenterologische-allergologische Ernährungstherapie
        • Experte für neurogene Darmfunktionsstörungen

        Prof. Dr. med. H. Bernd Reith

        Facharzt für Chirurgie
        Schwerpunkte: Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie
        Weiterbildung: Spezielle Chirurgische Intensivmedizin, Ernährungsmedizin

        Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
        undefinedT19 – Von der Stomakomplikation zum offenen Bauch?

        Beruflicher Werdegang:

        • Ausbildung
          • Chirurgie, Viszeralchirurgie an der Universität Bochum 1985-1995
          • Gefäßchirurgie und Intensivmedizin an der Universität Würzburg
        • Oberarzt seit 1993 (Bochum)
        • Oberarzt und Leitender Oberarzt Gefäßchirurgie Universität Würzburg bis 1995-1998
        • Leitender Oberarzt Chirurgie, Viszeral- und Gefäßchirurgie Universität Würzburg bis 2003
        • Chefarzt 01.10.2003 – 14.10.2014 Klinikum Konstanz
          Chefarzt für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
        • Chefarzt 15.10.2014 bis heute AGAPLESION DIAKONIE KLINIKEN KASSEL
          Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie
        • 1999: Berufung auf eine außerplanmäßige Professur der Universität Bochum
        • 2002-2004: Präsident der Deutschen Sektion des International College of Surgeons mit Ausrichtung des Europäischen Kongresses, Stuttgart 2003
        • 2006: Apl. Professur für Chirurgie an der Universität Freiburg
        • 2015: Apl. Professur für Chirurgie an der Universität Göttingen

        Behandlungsschwerpunkte:

        • Allgemein- und Viszeralchirurgie:
          Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Speiseröhre, Refluxkrankheit, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Hämorrhoiden, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Blinddarm, Bauchwandbrüche, Leistenbrüche, Adipositasbehandlung, Stomasprechstunde
        • Kinderchirurgie:
          Leistenbruch, Nabelbruch, Bauchwandbruch, Blinddarm, Magenausgangsenge, Proktologie

        Schwerpunkte in der Forschung:

        Das Hauptgebiet der derzeitigen Tätigkeit fokussiert auf Projekte zur Qualitätssicherung, hier sei in erster Linie die Statistik von Komplikationen und Infektionen genannt, aber auch die Ergebnisqualität im Langzeitverlauf durch Teilnahme an verschiedenen Studien der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, z.B. zum Rektumkarzinom, Magenkarzinom, HIPEC-Therapie oder zur Chirurgie der Adipositas.
        German Expert Group für Stomatherapie
        Die onkologische Therapie wird um Studien zum Pankreaskarzinom ergänzt. Hier erfolgt die Teilnahme an einer deutschen Studie und die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Tumorbiologie an der Universität Freiburg.
        Mitglied der Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft für Ernährung – postoperative Ernährung

        Berufende und gewählte Mitgliedschaften:

        • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
        • Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
        • Konvent der Ltd. Krankenhauschirurgen
        • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie
        • International College of Surgeons
        • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Adipositaschirurgie und Internationale Gesellschaft für Adipositaschirurgie
        • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie und Sonographie
        • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie
        • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Kolo-Proktologie
        • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Endokrine Organe
        • Norddeutsche Chirurgenvereinigung
        • Niederrheinisch-Westfälische Chirurgenvereinigung
        • Mittelrheinische Chirurgenvereinigung
        • Südwestdeutsche Gesellschaft für Gastroenterologie
        • Deutsche Gesellschaft für Wundheilung
        • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin

        Reviewer/ Beiratsmitglied für Zeitschriften und Organisationen:

        • Zeitschrift Chirurgische Allgemeine Zeitung
        • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie

        Publikationen und Vorträge:

        • Mehr als 420 Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen
        • Mehr als 150 Publikationen in peer-reviewed Journalen und zahlreiche Veröffentlichungen in anderen Zeitschriften

        Nr.

        Titel

        lfd. Nr. im Publikationsverzeichnis

        1.

        IgM-enriched immunoglobuline (Pentaglobin) positively influences the course of post-surgical intra-abdominal infections.

        120

        2.

        Beurteilung des Operationsrisikos beim alten Menschen

        124

        3.

        The Severity of infection induces a shift in the type1/ type 2 T-helper cell balance in patients with or without peritonitis

        111

        4.

        Effect of the LT-alpha (+250G/A) Polymorphismus on Markers of Inflammation and Clinical Outcome in Critically Ill Patients

        117

        5.

        Das chirurgische Spektrum zur Therapie des Ulcus cruris venosum

        127

        6.

        Welche Auswirkungen werden DRG's auf chirurgischen Abteilungen haben?

        108

        7.

        Aktuelle Indikationen der pyloruserhaltenden Duodenopankreaskopfresektion beim Malignom

        64

        8.

        Monitoring of infectious and septic courses with proca1citonin (PCT) - a new parameter for the diagnosis?

        62

        9.

        A comparison of long-term results after PPPD and standard WhippIe Procedure

        52

        10.

        Pre-emptive antibiotic treatment vs. ‘standard’ treatment in patients with elevated serum procalcitonin levels after electice colorectal surgery: a prospective randomized pilot study

        128

        Andrea Schmidt-Jungblut

        Lehrerin für Pflegeberufe, Entspannungspädagogin, Psychologische Beraterin DAA Kassel

        Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
        undefinedT11 – Patientenedukation in der Stomatherapie

        Persönliche Daten:

        • 11.3.1959
        • Mutter einer 27jährigen Tochter, Studentin der Psychologie
        • Schulabschluss: Allgemeine Hochschulreife

        Beruf: Krankenschwester, Lehrerin f. Pflegeberufe, psychologische Beraterin

        Zahlreiche Fort- und Weiterbildungen im Bereich Aromatherapie, ganzheitliche Massagen, Entspannungsverfahren, Transaktionsanalyse, gruppentherapeutische Selbsterfahrung, Psychosynthese, Achtsamkeitstraining MBCT und Mindful Self Compassion

        Berufliche Schwerpunkte

        • Pädagogische Mitarbeiterin an der Deutschen Angestellten Akademie Kassel,
        • verantwortlich für den Bereich Weiterbildung Pflege und Inhouseschulungen im Fachbereich Gesundheit & Soziales, hier:
          • Pflegeexperte Stoma-Kontinenz-Wunde
          • Wundexperte ICW
          • Refresher für Pflege- und Wundexperten
          • Praxisanleiter
          • Auffrischung für Praxisanleiter
          • Inhouseschulungen zu Pflegethemen, berufliches Gesundheitsmanagement, Kommunikation, pädagogische Themen

        Autorentätigkeit:

        • div. Artikel in Pflegezeitschriften
        • DAA Produkt „Expertenstandard @work“
        • Körperbild, Körperbildstörungen – Ein Handbuch für Pflege- und Gesundheitsberufe, Hrsg. Dr. A. Uschok, Hogrefe Verlag, 2016

        Mareyke Schnaas

        Fachkinderkrankenschwester für Intensiv und Pädiatrie, Case Managerin (DGCC ) Zentrum für Kinder und Jugendmedizin; Neonatologische Intensiv Station PNI (2003)
        Unimedizin Mainz

        Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
        undefinedAnus Präter Versorgung, Neonatologische Intensiv Station PNI

            Yvonne Soulier

            Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde bei BBmedica, Aachen

            Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
            undefinedT03 – Case Studies - Fallvorstellungen

              Dr. med. Gyde Staib

              Fachärztin für Dermatologie und Allergologie mit eigener Praxis in Esslingen
              Konsiltätigkeit im Klinikum Esslingen

              Vorträge beim Stoma Kongress 2018:
              undefinedT09: Hautgesundheit: Warum ist die Pflege und Therapie gesunder Körperhaut so schwierig?
              undefinedT10 – Parastomale Hautprobleme und ihre Therapiemöglichkeiten

              • geb. 26.5.1965 in Heide/Holstein. 1980 Abitur in Kiel (Käthe -Kollwitz-Schule)
              • Studium der Humanmedizin in Genoble/Frankreich, Berlin und Kiel. 2. Staatsexamen 1990 und Promotion 1992 in Kiel (Pharmakologie)
              • Facharztausbildung Dermatologie und Allergologie in Kiel und Ulm (Prof. Christophers, Prof. Sterry ….)
              • 1997 Fachärztin für Dermatologie und Allergologie, tätig als Oberärztin an der Hautklinik Ulm
              • Seit 2007 in eigener Praxis in Esslingen am Neckar, dort Kooperation mit Klinikum Esslingen (Stomasprechstunde, Frau Hartkopf)
              • Seit 1992 verheiratet mit Prof. Ludger Staib (Allgemeinchirurg)
              • 2 Kinder (Malte, geb. 1995 und Annika geb. 1998)

              Dr. med Elsbeth Staib-Sebler

              Oberärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Onkologische Koordinatorin Ketteler Krankenhaus Offenbach
              Niedergelassene Psychotherapeutin/ Psychoonkologin

              Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
              undefinedT15 – Psychoonkologie und Stoma - Was bedeutet Psychoonkologie und wie ist sie praktisch anwendbar

              • Medizinstudium in Frankfurt am Main, Promotion in der Nuklearmedizin, AiP u. Assistenzärztin in der Nuklearmedizin der Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden, Fachärztin für Nuklearmedizin.
              • 10 Jahre wissenschaftliche Mitarbeiterin u. Oberärztin der Klinik für Allgemeinchirurgie und in der chirurgisch onkologischen  Ambulanz der Universitätsklinik Frankfurt/Main.
              • Erwerb Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Zertifikat Psychoonkologie der Deutschen Krebsgesellschaft.
              • Seit 15 Jahren tätig sowohl als onkologische Koordinatorin u. Oberärztin in der Allgemein- und Viszeralchirurgie Ketteler Krankenhaus Offenbach als auch in eigener psychotherapeutischer Praxis m. Schwerpunkt Psychoonkologie.
              • Vorsitzende des Ethikrates im Ketteler Krankenhaus
              • Über 24 Jahre tätig als Referentin im Bereich Onkologie/Psychoonkologie  in der Fortbildung und in der Supervision für Ärzte, Psychotherapeuten und medizinisches Personal.

              Benni Wollmershäuser

              Gründer des Blogs: https://cancelling-cancer.blogspot.de, Gastreferent

              Vortrag beim Stoma Kongress 2018:
              undefinedT17 – Leben mit Stoma

              Diagnose Darmkrebs - mit 20! Durch meinem Blog möchte ich offen, ehrlich, engagiert und lebensfroh aufklären und Mut machen.