Sie befinden sich:  » Stoma Kongress » Workshops 

NEU: WORKSHOPS

Unsere Workshops richten sich an eine kleine Teilnehmergruppe mit der wir verschiedene Themen diskutieren möchten.

Aufgrund des praxisorientierten Teils müssen wir die Teilnehmerzahl auf maximal 16 Personen limitieren.

Die Anmeldung erfolgt jeweils morgens bei der Registrierung am Infostand.

W 01 - Lebensqualität und Evidenz – die ADVOCATE-Studie

Dienstag, 19. Juni 2018

10:00 – 11:30 Uhr

Referentin: Katharina Knoche                                                                         

Sales Trainer Central Europe

Liberty Medical AG, Dietikon (Schweiz)

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, mittels Präsentation und Werkzeugen die Bedeutung der Evidenzhierarchie, der Einschätzung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität und in diesem Zusammenhang das Design der „ADVOCATE“-Studie zu verstehen.

Inhalt:

Evidenzbasierte Entscheidungen haben mittlerweile einen sehr hohen Stellenwert in der Pflege. In diesem Workshop werden wir zunächst die Aufstellung und die einzelnen Stufen der Evidenzhierarchie näher betrachten. 

Des Weiteren ist es immer öfter nötig, sich die Ergebnisse pflegerischer Entscheidungen unter dem Gesichtspunkt der messbaren Lebensqualität der Patienten anzuschauen. Dieses Thema möchten wir im zweiten Teil mittels Scores, Scalen und Diagrammen erarbeiten. 

Im dritten Teil werden wir das Design der ADVOCATE Studie betrachten und die vorher erworbenen Fähigkeiten nutzen, die Bedeutung solcher Studien für evidenzbasierte Entscheidungen einzuschätzen.

W 02 - Eine interaktive Reise durch den Gastrointestinaltrakt

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:45 – 13:15 Uhr

Der große Preis!

An vier verschiedenen Stationen werden Sie interaktiv auf eine Reise durch den GastroIntestinaltrakt mitgenommen.

 

Katharina Knoche

Sales Trainer Central Europe

Liberty Medical AG, Dietikon (Schweiz)

Daniel Horn

Senior Klinikberater, Dansac GmbH

Markus Wienand

Senior Klinikberater, Dansac GmbH

Dirk Budach

Klinikberater, Hollister Incorporated

W 03 - Herausforderungen in der Kinderkrankenpflege bei Stomaversorgung

Stomaversorgung anhand von Fallbeispielen bei Frühgeborenen, Säuglingen und Kleinkindern mit praktischen Übungen an Kindermodellen.

Dienstag, 19. Juni 2018

14:15 – 15:45 Uhr

Referentin: Mareyke Schnaas

Fachkinderkrankenschwester für Intensiv und Pädiatrie

Case Managerin (DGCC )

Zentrum für Kinder und Jugendmedizin; Neonatologische Intensiv Station PNI (2003)

Unimedizin Mainz

W 04 - Fotodokumentation in der Stomatherapie

Dienstag, 19. Juni 2018

16:00 – 17:30 Uhr

Referent: Werner Droste

Vorstandvorsitzender Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e.V. (FgSKW)

Die Erstellung einer aussagekräftigen, fotografischen Darstellung des Stomas, der peristomalen Haut und der speziellen Pflege ist oft mit technischen und fachlichen Herausforderungen verbunden. 

Eine Expertengruppe klinischer und nicht-klinischer Stomatherapeuten hat die gemeinsamen Erfahrungen ihrer Stomatherapiepraxis gesammelt und eine Empfehlung formuliert.

Einfache, fundierte und praxisorientierte Empfehlungen unterstützen Stoma-Therapeuten bei der Erstellung von aussagekräftigen Fotos und sollen dem Pflegepersonal in der Stomatherapie bei der Erstellung professioneller Stomafotografien zur Dokumentation und Präsentation helfen.

W 05 - Praktisches Beckenbodentraining

Mittwoch, 20. Juni 2018

10:00 – 11:30 Uhr

Referentin: Miriam Lefevre, Clinical Advisor Hollister Incorporated 

Machen Sie mit – erlernen Sie praktische Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur!

 

 

W 06 - Tipps und Tricks in der Stomapflege – ein kollegialer Austausch!

Mittwoch, 20. Juni 2018, 11:45 – 13:15 Uhr

An drei Stationen haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Kniffe in der Stomapflege kennen zu lernen und auszuprobieren.

Möglichkeiten für den Einsatz von Drainge/Stöpselbeutel

Der Einsatz von planen und konvexen Ringen um Softkonvexität aufzubauen

Die Vorstellung der Universal Fixierhütchen mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Das Nutzen der Pouchskin-Versorgung als Alternative bei z.B. kleinen Fistelversorgungen

Mögliche Entscheidungshilfen für die Auswahl der passenden  Versorgung

Barbara Ritzinger

Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde am Klinikum der LMU München/ Großhadern, Stomatherapie

Gabriele Hofmann

Enterostomatherapeutin, Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde an der Chirurgischen Universitätsklinik in Erlangen

Marion Laubrich

Pflegeexpertin Stoma, Kontinenz und Wunde im Klinikum Dresden-Friedrichstadt

W 07 - Eine interaktive Reise durch den Gastrointestinaltrakt

Mittwoch, 20. Juni 2018, 14:15 – 15:45 Uhr

Der große Preis!

An vier verschiedenen Stationen werden Sie interaktiv auf eine Reise durch den GastroIntestinaltrakt mitgenommen.

Katharina Knoche, Sales Trainer Central Europe / Liberty Medical AG, Dietikon (Schweiz)

Daniel Horn, Senior Klinikberater, Dansac GmbH

Markus Wienand, Senior Klinikberater, Dansac GmbH

Dirk Budach, Klinikberater, Hollister Incorporated

W 08 - Lebensqualität und Evidenz – die ADVOCATE-Studie

Mittwoch, 20. Juni 2018

16:00 – 17:30 Uhr

Referentin: Katharina Knoche, Sales Trainer Central Europe, Liberty Medical AG, Dietikon (Schweiz)

Ziel:

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, mittels Präsentation und Werkzeugen die Bedeutung der Evidenzhierarchie, der Einschätzung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität und in diesem Zusammenhang das Design der „ADVOCATE“-Studie zu verstehen.

Inhalt:

Evidenzbasierte Entscheidungen haben mittlerweile einen sehr hohen Stellenwert in der Pflege. In diesem Workshop werden wir zunächst die Aufstellung und die einzelnen Stufen der Evidenzhierarchie näher betrachten. 

Des Weiteren ist es immer öfter nötig, sich die Ergebnisse pflegerischer Entscheidungen unter dem Gesichtspunkt der messbaren Lebensqualität der Patienten anzuschauen. Dieses Thema möchten wir im zweiten Teil mittels Scores, Scalen und Diagrammen erarbeiten. 

Im dritten Teil werden wir das Design der ADVOCATE Studie betrachten und die vorher erworbenen Fähigkeiten nutzen, die Bedeutung solcher Studien für evidenzbasierte Entscheidungen einzuschätzen.